Schröder bekräftigt Widerstand gegen EU-Pläne für Autohandel

22. März 2002, 11:03
1 Posting
Berlin - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder hat Widerstand gegen die Pläne der EU-Kommission zur Lockerung des Autohandels in Europa angekündigt. Die deutsche Regierung werde bei EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti auf Korrekturen dringen, sagte Schröder am Freitag in Berlin nach einem Gespräch mit den Spitzen der Autobranche und der IG Metall.

Als Folge der Pläne würden Autos nicht billiger. Vielmehr würden bewährte Vertriebs- und Servicestrukturen zerschlagen, kritisierte Schröder. (APA)

Share if you care.