Südkorea und Japan wollen Freihandelsabkommen voranbringen

22. März 2002, 10:48
posten
Seoul - Japan und Südkorea wollen die Liberalisierung des Handels zwischen beiden Nachbarländern voran treiben. Ein fester Zeitplan für das Zustandekommen eines Abkommens liege jedoch noch nicht vor, sagte ein ranghoher japanische Regierungsbeamter im Seoul.

Der südkoreanische Präsident Kim Dae Jung und Japans Ministerpräsident Junichiro Koizumi vereinbarten bei einem Treffen am Freitag in Seoul zunächst die Bildung einer gemeinsamen Gruppe von Experten aus Regierung, Industrie und Forschung, die den Abschluss eines Freihandelsabkommens prüfen sollen.

Ein Freihandelspakt zwischen den beiden Wirtschaftsmächten mit insgesamt 170 Millionen Menschen und einem gemeinsamen Bruttoinlandsprodukt von etwa fünf Bill. Dollar (5,7 Bill. Euro) würde nach Berichten der japanischen Zeitung "Nihon Keizai Shimbun" eine führende Rolle in der ostasiatischen Wirtschaft spielen.

Kim und Koizumi unterzeichneten am Freitag nach Angaben des japanischen Sprechers außerdem ein Abkommen über die Liberalisierung und Förderung von Investitionen in beiden Ländern. (APA)

Share if you care.