Telekom Austria im Plus

22. März 2002, 10:19
posten

Umsatz und Gewinn im letzten Jahr deutlich gesteigert

Die börsenotierte Telekom Austria (TA) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001 deutlich mehr verdient. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) der Gruppe (TA, Mobilkom, Jet2Web Internet und Datakom) ist nach vorläufigen Berechnungen um 38,8 Prozent auf 1.473 (1.061) Millionen Euro gestiegen, exklusive Aufwendungen für freigestellte Mitarbeiter. Die zusammengefassten Umsatzerlöse der Telekom Austria Gruppe stiegen um 1,2 Prozent auf 3.944 (3.897) Millionen Euro.

Weitere Ergebnisse

Das Konzern EBITDA der Telekom Austria AG, in denen Mobilkom Austria auf at-equity-Basis (75 Prozent) enthalten ist, stieg um 38,4 Prozent auf 853,8 (616,7) Millionen Euro. Die Konzern-Umsatzerlöse der Telekom Austria AG fielen im Geschäftsjahr 2001 um 5,5 Prozent auf 2.659,7 (2.814,4) Millionen Euro zurück.

Aufwendungen

Die Aufwendungen für die im Rahmen der Restrukturierung freigestellten Mitarbeiter explodierten 2001 um 557 Prozent von 7,6 Millionen Euro auf 49,9 Millionen Euro. Ohne Kosten für freigestellte Mitarbeiter ist das Konzern-EBITDA um 44,8 Prozent auf 903,7 Millionen Euro gestiegen.

Erwartungen

Die Zahlen der TA-Gruppe liegen damit im oberen Bereich der Analystenschätzungen, die beim Umsatz 3,830 bis 4,001 Milliarden Euro und beim EBITDA 1,406 bis 1,458 Milliarden Euro erwartet hatten.

Die TA ist seit November 2000 an der Wiener und New Yorker Börse notiert. Neben Österreich ist der österreichische Ex-Monopolist auch in Tschechien, Kroatien und Slowenien tätig. (APA)

Share if you care.