Deutlich weniger Aufträge im deutschen Baugewerbe im Jänner

22. März 2002, 09:49
posten
Wiesbaden - Das deutsche Bauhauptgewerbe hat im Jänner einen deutlichen Auftragsrückgang verzeichnet. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, gingen die Bauaufträge im Jänner 2002 preisbereinigt um 5,2 Prozent zum Vorjahresmonat zurück.

Sehr deutlich abgenommen habe die Baunachfrage im Hochbau, nämlich um 17,6 Prozent im Jahresvergleich. Im Tiefbau sei sie dagegen um 18,1 Prozent gestiegen. Die Zahl der Beschäftigten in Hoch- und Tiefbau habe Ende Jänner mit rund 864.000 mehr als neun Prozent unter der des Vorjahres gelegen. Den Rückgang bezifferte das Statistikamt auf 86.000 Personen. Der Gesamtumsatz der Branche habe sich im Jänner auf 4,8 Mrd. Euro belaufen, was einem Minus von 5,9 Prozent gegenüber Jänner 2001 gleichkommen.

Die Bundesbank bezifferte den preisbereinigten Indexstand für den Auftragseingang im Bauhauptgewerbe am Freitag auf 68,1 Stellen im Jänner 2002 nach 70,6 Stellen im Vergleichsmonat 2001. Von Dezember auf Jänner stieg der Index den Angaben zufolge von einem stand von 64,6 stellen. (APA/Reuters)

Share if you care.