Vatikan

22. März 2002, 08:30
posten

Sex mit Kindern - Papst "erschüttert"

Rom/Vatikan - Papst Johannes Paul II. hat die jüngsten Fälle von sexueller Gewalt gegen Kinder durch katholische Priester als schwerste Form des Bösen bezeichnet. Er sei tief erschüttert, schrieb der Papst am Donnerstag in seinem jährlichen Rundbrief an die katholischen Geistlichen. In den USA wird der katholischen Kirche vorgeworfen, dutzende Fälle von sexuellen Übergriffen auf Kinder durch Geistliche zu vertuschen. Der Papst schrieb, er wolle den Opfern sein Mitgefühl ausdrücken. Die Kirche wolle "wahr und gerecht auf jeden dieser schmerzvollen Fälle antworten".

(DER STANDARD, Printausgabe, 22. März 2002)

Share if you care.