Erste Bank zieht sich aus allen Mazda-Firmen zurück

21. März 2002, 17:33
posten
Wien/Klagenfurt - Die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen, Wien, wird sich nicht nur von ihrem 50 Prozent-Anteil an der Mazda Austria AG, Klagenfurt, trennen, sondern zieht sich auch aus ihren beiden anderen Mazda-Beteiligungen zurück. Wie das "WirtschaftsBlatt" in seiner Freitagausgabe berichtet, hat die Erste mittlerweile auch ihren Drittel-Anteil an der Mazda Bank Austria AG abgegeben und trennt sich auch von der Mazda Austria Leasing GesmbH, beides Tochtergesellschaften der Mazda Austria, die zur Hälfte im Eigentum der japanischen Itochu Corporation steht. (APA)

Share if you care.