Österreich ist zweitwichtigster Investor in Bulgarien

21. März 2002, 15:21
posten

Mehr als 70 Millionen Investitionsvolumen

Wien - Österreich zählt zu den wichtigsten ausländischen Investoren in Bulgarien. Mit einem Investitionsvolumen von mehr als 70 Mill. Euro in den ersten neun Monaten 2001 sei Österreich Nummer 2 unter den Auslandsinvestoren, teilte das Wirtschaftsministerium am Donnertag anlässlich des Staatsbesuches des bulgarischen Ministerpräsidenten Simeon Sakskoburggotski in Wien mit. Im Rahmen des Besuch traf Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein heute auch mit dem bulgarischen Vizepremier und Wirtschaftsminister Nikolay Vassilev zusammen.

Schwerpunkte des österreichischen Investitionen bildeten in den vergangenen Jahren vor allem der Treibstoff- und Lebensmittelsektor. In der Gesamtinvestitionsstatistik Bulgariens habe sich Österreich nunmehr mit über 295 Mill. Euro vor den USA auf den fünften Platz geschoben.

Handelsbeziehungen dynamisch entwickelt

Auch die Handelsbeziehungen zwischen Österreich und Bulgarien haben sich laut Wirtschaftministerium dynamisch entwickelt. Die Exporte nach Bulgarien verdoppelten sich seit 1996 auf rund 245 Mill. Euro (2001), allein im Vorjahr stiegen sie um 13,4 Prozent. Die Importe aus Bulgarien erhöhten sich 2001 um 32,5 Prozent auf 111,6 Mill. Euro.

Bartenstein verwies bei dem Treffen auf das besondere Interesse Österreichs und der österreichischen Unternehmen am Südosten Europas, das sich auch in den Investitionszahlen widerspiegle. Vor allem der Bankensektor habe sich in den letzten Jahren als wichtiger Partner bei der Investitionstätigkeit in Osteuropa erwiesen. Vassilev wiederum schlug vor, die Intensivierung der bilateralen politischen Kontakte mit einer regelmäßigen Einbeziehung von Wirtschaftsdelegationen zu verbinden. (APA)

Share if you care.