Frau sein in Europa - Traum oder Albtraum?

21. März 2002, 14:29
posten

Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union - Menschenwürde für Frauen

P r o g r a m m

Mittwoch, 3. 4. 2002

ab 14.00 Uhr

Eintreffen der TeilnehmerInnen am Tagungsort

15.00 Uhr

Eröffnung durch NAbg. Ridi M. Steibl

15.45 Uhr

„Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union“

Referent: Univ. Prof. Dr. Reinhard Rack, Graz (MdEP)

16.45 Uhr

„Gewalt gegen Frauen – Ausnahme oder Alltag?“

Podiumsdiskussion mit:

  • ao.Univ. Prof. Dr. Roswith Roth, Universität Graz
  • Mag. Babara Jauk, Interventionsstelle gegen familiäre Gewalt
  • Oberstl. Erich Gürentz, Landesgendarmeriekommando Stmk.

  • Mag. Caroline List, Straflandesgericht Graz

    19.30 Uhr Empfang des Bürgermeisters der Stadt Graz

    Donnerstag, 4. 4. 2002

    9.00 Uhr

    „Die Stellung der Frauen in Europa“

    Referentin: Univ. Prof. Dr. Mag. Erna M. Appelt, Universität Innsbruck

    10.30 Uhr

    „Frauenrechte in der Europäischen Union“

    Referentin: Mag. Susanne Stöckl, Regionalanwaltschaft für Gleichbehandlung Graz

    anschließend Mittagessen

    15.00 -17.00 Uhr

    „Vergleich der Situation von Frauen am Arbeitsmarkt innerhalb und außerhalb der Europäischen Union“ (Die Verletzung der Grundrechte / Menschenwürde der Arbeitnehmerinnen und der Migrantinnen)

    Statements von Teilnehmerinnen aus Deutschland, Italien, Schweden, Großbritannien, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Slowakei, Ungarn,...

    19.00 Uhr

    Abendessen

    Freitag, 5. 4. 2002

    9.00 Uhr

    „Das Gemeinschaftsprogramm DAPHNE“

    Referentin: Mag. Rosa-Anna Weiss, Wien (BM für Soziale Sicherheit und Generationen)

    10.30 – 12.30 Uhr

    Arbeit in Gruppen mit Impulsreferaten:

  • Sicherung der Teilhabe am Arbeitsmarkt durch Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Leitung: NAbg. Ridi M. Steibl, Graz (Vorsitzende von „Taten statt Worte“ Österreich und Leiterin des Referates Frau-Familie-Gesellschaft)

  • Integrationspolitische Maßnahmen für Migrantinnen Leitung: Dr. Herta Kindermann-Wlasak, Graz (Arbeitsmarktservice)

  • Gewalt, Frauenhandel, Migrationsprostitution Leitung: Dipl. Ing. Cornelia Lang, München (Terre des Femmes)

    13.00 Uhr

    Mittagessen 14.30 Uhr

    Plenum, Berichte der Arbeitsgruppen,

    Formulierung eines Zielkataloges zur Sicherung der Grundrechte

    anschließend Grazer Frauenspaziergang

    19.00 Uhr

    Abendessen

    Samstag, 6. 4. 2002

    8.00 Uhr

    Exkursion nach Marburg, Slowenien

    9.30 Uhr

    Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Marburg Herrn Dipl. Ing. Boris Sovic

    10.00 Uhr

    „Die Situation der Frauen in Slowenien“

    Referentin: Majda Potrata (Abgeordnete zum Slowenischen Parlament) Laibach, SLO

    anschl. Abschlussdiskussion, Evaluierung

    12.30 Uhr

    Gemeinsames Mittagessen

    Nachmittag

    Stadtrundgang in Marburg, kulturelles Programm

    Abend

    gemütlicher Abend im österreichisch-slowenischen Grenzgebiet Rückfahrt

    Sonntag, 7. 4. 2002

    Abreise der auswärtigen Teilnehmerinnen nach dem Frühstück

    Veranstalter:

    Europazentrum Graz

    Interuniversitäre Koordinationsstelle für Frauen und Geschlechterforschung Graz

    (red)

  • 03.-07.April 2002

    Wallzentrum
    Merangasse 70
    8010 Graz

    Informationen und Anmeldungen:

    Europazentrum Graz
    Zinzendorfg. 1/I
    8010 Graz
    Telefon: (0316) 38-48-38
    Telefax: (0316) 38-48-38-14
    Email
    Share if you care.