Nordsee-Schweinswale werden besser geschützt

21. März 2002, 13:46
posten

Jedes Jahr verenden 7.000 der Tiere als "Beifang" in Fischereinetzen

Bergen - Die Umweltminister der Nordsee-Anrainer haben sich am Donnerstag in der norwegischen Stadt Bergen auf Rettungsmaßnahmen für die bedrohten Schweinswale geeinigt. Wie es in der Schlusserklärung der zweitägigen Konferenz hieß, soll das Massensterben der knapp zwei Meter langen Kleinwale als Beifang in Fischereinetzen durch neuartige Netztechnik von derzeit über vier Prozent des Bestandes auf ein Prozent gesenkt werden.

Aus der deutschen Delegation wurde die Regelung ebenso begrüßt wie von Umweltschützern. Etwa 7.000 der eineinhalb Meter langen Schweinswale verenden jedes Jahr als Beifang in Fischereinetzen.

Das Nordseegebiet soll nach dem Willen der Umweltminister künftig stärker für den Ausbau erneuerbarer Energie durch Windkraft genutzt werden. Der britische Umweltminister Michael Meacher sicherte eine schnelle Entscheidung seiner Regierung über die Reduzierung oder Beendigung von Nuklear-Emissionen aus der Wiederaufbereitungsanlage Sellafield zu. (APA/dpa)

Share if you care.