Versace will 25-prozentiges Aktienpaket verkaufen

21. März 2002, 10:39
posten
Rom - Fünf Jahre nach dem Tod des italienischen Stardesigners Gianni Versace, der vor seiner Luxusvilla in Miami erschossen worden war, wollen seine Geschwister Santo und Donatella einem finanzstarken Partner die Tore ihrer Mailänder Maison öffnen, um den Herausforderungen des internationalen Modemarkts besser Stand zu halten. Nach Angaben der Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" (Donnerstagsausgabe) wollen die Geschwister Versace ein 25-prozentiges Aktienpaket an ihrem Unternehmen verkaufen. Die Investmentbank Credit Suisse First Bosten sei bereits mit der Suche nach einem Interessenten beauftragt worden.

Große Chancen, ins Versace-Geschäft einzusteigen, werden dem französischen Luxuskonzern Louis Vuitton Moet Hennessy (LVMH) zugeschrieben. Der Präsident der Pariser Gruppe, Bernard Arnault, ist stark an den italienischen Modemarkt interessiert. Ende des vergangenen Jahres hatte er seinen Aktienanteil an dem römischen Modehaus Fendi aufgestockt, das er nun mehrheitlich kontrolliert. (APA)

LINK
Versace
Share if you care.