Julius Meinl peilt weiteren Umsatzsprung in Österreich

21. März 2002, 17:35
posten
Wien - Mit einem weiteren Umsatzsprung in Österreich rechnet die Julius Meinl-Gruppe für 2002. Nach dem Zukauf des Zumtobel-Kaffeegeschäfts im Vorjahr soll der Umsatz heuer um 17 Prozent auf 55 Mill. Euro gesteigert werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Im vergangenen Jahr hat Julius Meinl mit 47 Mill. Euro um 11 Prozent mehr umgesetzt und daraus ein Betriebsergebnis von 5,6 Mill. Euro lukriert. Knapp 90 Prozent des Umsatzes würden österreichweit mit Kaffee erzielt. Der Flagship Store am Wiener Graben kam 2001 auf ein Umsatzplus von 21 Prozent auf 24 Mill. Euro. Heuer sei eine weitere Steigerung um 3 Prozent auf 25 Mill. Euro geplant, der Cash Flow soll rund 2 Mill. Euro erreichen. Julius Meinl am Graben soll als Feinkostladen mit einem Drei-Hauben-Lokal, einer Weintheke und demnächst einem Schanigarten den Angaben zufolge eine "Symbiose aus Gastronomie und Einkauf" darstellen. Mit durchschnittlich rund 5.000 Kunden pro Tag hätten den "Gourmet-Tempel" 2001 mehr als eine Million Gäste besucht. (APA)
Share if you care.