Hochwasser in Ecuador

21. März 2002, 08:49
posten

Mehrere Tote - über 6.000 Menschen Obdachlos

Quito - Bei Hochwasser und Erdrutschen in Ecuador sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 6.000 wurden obdachlos, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten. ****

Anhaltende schwere Regenfälle lassen die Flüsse seit rund zwei Wochen gefährlich steigen, ganze Dörfer sind überflutet. Am schlimmsten betroffen sind den Angaben zufolge die Küstenprovinzen Manabi, El Oro und Guayas. (APA/ag.)

Share if you care.