Bulgarischer Premierminister besucht Österreich

21. März 2002, 07:29
posten

Simeon Sakskoburggotski will EU-Beitritt Bulgariens erörtern

Wien - Der bulgarische Ministerpräsident Simeon Sakskoburggotski beginnt am Donnerstag den offiziellen Teil seines dreitägigen Besuchs in Österreich. Bereits am Mittwochnachmittag ist er in Wien eingetroffen. Geplant sind Gespräche mit Bundeskanzler Schüssel und Bundespräsident Klestil.

Neben bilateralen Fragen wird bei den Gesprächen vor allem der EU- Beitritt Bulgariens erörtert werden. Auch die Frage der Stilllegung des bulgarischen Atomkraftwerks Kosloduj ist für Österreich von Interesse.

Am Abend hält der bulgarische Ex-Monarch, der im Jahr 1946 von den Kommunisten des Landes verwiesen worden war und im Vorjahr mit seiner "Nationalen Bewegung" bei den Parlamentswahlen einen erdrutschartigen Sieg errang, einen Vortrag zum Thema "Bulgarien und Österreich als zukünftige Partner in einer erweiterten Europäischen Union". Am Freitag nimmt Simeon in der Wirtschaftskammer Österreich an einem bulgarisch-österreichischen Wirtschaftsforum teil und wird mit WKÖ-Chef Leitl und Nationalratspräsident Fischer zusammentreffen. (APA)

Share if you care.