Segeln: Hagara/Steinacher vor Barcelona Siebente

22. März 2002, 22:53
posten

Letzte Wettfahrten fielen einer Flaute zum Opfer - Geritzer in bestechender Frühform

Barcelona - Ein Regattasieg durch Andreas Geritzer sowie zwei Top-Ten Platzierungen in der Tornadoklasse waren Österreichs Ausbeute bei der am Mittwoch zu Ende gegangenen Barcelona Sailing Week. Es endete, wie es begonnen hatte. Völlige Windstille verurteilte die Segler zur Tatenlosigkeit, was allen voran den rot-weiß-roten Assen wenig schmeckte. "Uns tut im Moment jede Wettfahrt gut, zudem hätten wir durchaus noch die Möglichkeit gehabt, Boden gut zu machen", meinte Andreas Hagara stellvertretend für das Tornado-Quartett.

Kein Grund zur Sorge

Bedingt durch einige Proteste machten die beiden Mannschaften über Nacht je einen Rang im Klassement gut, Roman Hagara und Hans Peter Steinacher belegten schließlich Platz sieben, Andreas Hagara und Michael Seidl scheinen auf Rang acht der Ergebnisliste auf. "Wir warten auf den neuen Mast, haben bedingt durch die fehlende Regattapraxis einige Schwächen beim Start gehabt und darüber hinaus etliches ausprobiert. Wir wissen, warum andere Erste und wir Siebente sind und haben deshalb keinen Grund, uns Sorgen zu machen", erklärte Hans Peter Steinacher.

Steigerung

Andreas Hagara und Michael Seidl waren mit ihrem Auftritt zufrieden. "Wir sind schnell und das ist im Moment das Wichtigste. Die Steigerung zur vergangenen Saison ist offensichtlich, jetzt muss lediglich die Rennsicherheit wiederkehren."

Geritzer in Frühform

Eine gute, wenn auch kurze Serie gelang Andreas Geritzer. Der Olympiafünfte von Sydney bestritt lediglich die Hälfte der sechs Wettfahrten in der Laserklasse, bewies aber mit den Plätzen zehn, zwei und eins ansehnliche Frühform. Auf Grund einer Ehrung (Geritzer wurde am Montag von Landeshauptmann Niessl zum zweiten Mal in Folge als Burgenlands Sportler des Jahres ausgezeichnet) war der 24-Jährige verspätet in den Wettkampf eingestiegen.

Die 470er Segler Matthias Schmid und Florian Reichstädter beendeten das Abenteuer Barcelona nach gutem Auftakt auf Rang 26. Ab kommenden Dienstag startet die heimische Armada vor Palma bei der Princess Sofia Trophy. (APA)

Ergebnisse Barcelona Sailing Week:

  • Tornado (sieben Wettfahrten/ein Streicher): 1. Martin Strandberg/Kristian Matisson (SWE) 13 Punkte - weiter: 7. Roman Hagara/Hans Peter Steinacher (YC Zell) 54 - 8. Andreas Hagara/Michael Seidl (YC Attersee/Mattsee) 60

  • Laser (sechs Wettfahrten/ein Streicher): 1. Gustavo Lima (POR) 12 - weiter: 26. Andreas Geritzer (UYC Neusiedl) 121 - 39. Lukas Stepanek (UYC Neusiedl) 160

  • 470er (acht Wettfahrten/zwei Streicher): 1. Gustavo Martinez/Tunte Cantero (ESP) 30 - weiter: 26. Matthias Schmid/Florian Reichstädter (YC Breitenbrunn) 168 - 36. Tobias Köb/Arthur Thüringer (YCB) 212
    Share if you care.