Autoren aus aller Welt für Frieden in Palästina

20. März 2002, 21:22
posten
Autoren aus aller Welt für Frieden in Palästina Appell des Internationalen Schriftstellerparlaments

Paris (APA/dpa) - Rund 540 Schriftsteller und Künstler aus mehr als 30 Ländern haben einen Appell des Internationalen Schriftstellerparlaments für den Frieden in Palästina unterzeichnet. Eine Delegation des Parlaments werde vom 24. bis zum 29. März zu einer Friedensmission in die besetzten Gebiete und nach Israel reisen, bestätigte am Mittwoch in Paris ein Sprecher. Angesichts der sich verschärfenden Situation in Palästina wird in dem Appell das Ende der militärischen Besetzung und die Wiederaufnahme von Verhandlungen gefordert. Sie seien das "einzige Mittel zur Schaffung eines dauerhaften Friedens".

Das Schriftstellerparlament will auch palästinensische Schriftsteller und Künstler in sein Netz von "Zufluchtstädten" aufnehmen. In 30 Städten wie Barcelona, Berlin und Wien haben bisher mehr als 70 verfolgte Autoren und Künstler aus aller Welt für ein Jahr Zuflucht und Arbeitsmöglichkeit gefunden.

Zu der Delegation gehören unter anderem die Literatur-Nobelpreisträger Wole Soyinka (Nigeria) und José Saramango aus Portugal, Bei Dao aus China, Breyten Breytenbach aus Südafrika und Juan Goytisolo aus Spanien. Den Appell unterzeichneten auch Salman Rushdie (Großbritannien), Toni Morrison, Margaret Atwood und Paul Auster (alle USA), Uri Avnery (Israel) und Michael Ondaatje (Kanada).

Share if you care.