Bin Laden möglicherweise verletzt

21. März 2002, 10:55
1 Posting

Laut Erkenntnissen von Geheimdienstlern könnte er sich in Ostafghanistan oder in Pakistan versteckt halten

Washington/Islamabad - Der international gesuchte Terroristenchef Osama bin Laden ist nach Meinung amerikanischer Geheimdienstkreise bei US-Militäraktionen in Afghanistan ein bis zwei Mal verletzt worden. Dies berichte die "Washington Times" am Mittwoch.

Jüngste Erkenntnisse der Geheimdienstler deuteten darauf hin, dass er sich entweder in Ostafghanistan oder in Grenznähe auf pakistanischer Seite versteckt habe. Er entferne sich sich nie sehr weit von seinem Stellvertreter, dem Ägypter Eiman el Sawahiri.

Mitglieder des Bin Laden-Terrornetzwerks El Kaida versuchen unterdessen nach Angaben des Geheimdienstes CIA, Attentäter für neue Anschläge zu gewinnen. El Kaida bleibe weltweit eine große Gefahr, warnte CIA-Direktor George Tenet nach Medienberichten vom Mittwoch vor dem Streitkräfte-Ausschuss des Senats. Diese Äußerungen deckten sich mit Angaben aus Regierungskreisen, denen zufolge es in den vergangenen Wochen verstärkte Finanzaktivitäten und Kommunikation innerhalb der El Kaida gegeben hat.

Tenet zufolge ist die Bedrohung durch das Terrornetz weiterhin groß, obwohl seit dem 11. September in 70 Ländern rund 1300 Personen mit mutmaßlichen Verbindungen zur El Kaida festgenommen worden seien. Ungefähr die Hälfte befinde sich weiter in Haft. Wie der CIA-Chef weiter sagte, müssen die US-Kräfte in Afghanistan mit Beginn des Frühlingswetters zunehmend mit Guerilla-Angriffen rechnen.

Bei der Stadt Khost im Osten Afghanistan wurden zwei US- Militärbasen mit Granaten und Maschinengewehren angegriffen. Drei afghanische Verbündete der USA seien dabei ums Leben gekommen, meldete die afghanische Nachrichtenagentur AIP.(APA/dpa)

Share if you care.