EU verschärft Kontrollen von Shrimps und Geflügel

20. März 2002, 21:08
posten

Antibiotika-Rückstände sollen rechtzeitig gefunden werden

Brüssel - Wegen Rückständen von Antibiotika in Shrimps und Geflügel verstärkt die EU ihre Kontrollen von Einfuhren aus Thailand, Vietnam und Myanmar. Dies empfahl der zuständige Ausschuss in Brüssel, nachdem in Shrimps aus Vietnam, Myanmar und Thailand sowie Geflügel aus Thailand Rückstände von verbotenen Substanzen gefunden worden waren.

Nach Angaben der EU-Kommission wurden die kontaminierten Importe von britischen Behörden entdeckt. Eine Gefahr für die Gesundheit bestehe nicht. Bereits ausgelieferte Ware aus der Sendung sei zurückgerufen worden. Die Kommission forderte die Mitgliedstaaten auf, umgehend alle Shrimps- und Geflügel-Importe aus Thailand, Vietnam und Myanmar bis auf weiteres zu überprüfen. (APA/AP)

Share if you care.