Fachhochschulführer für Studienjahr 2002/2003 erschienen

20. März 2002, 14:01
posten

Schwerpunkt auf Darstellung des Arbeitsmarkts

Wien - Hintergrundinformationen zum Fachhochschulwesen in Österreich bietet der bereits zum achten Mal erscheinende "Fachhochschulführer 2002/2003". Das Nachschlagewerk liefert die aktuellsten Informationen zu allen Fachhochschul(FH)-Studiengängen in Österreich. Aufgelistet sind unter anderem Bewerbungs- und Anmeldefristen sowie Hinweise auf Termine und Aufnahmekriterien, Zulassungsbeschränkungen, Studienschwerpunkte, Unterrichtszeiten, Ausbildungsdauer und Adressen. Weiters werden Qualifikationsprofile und Beschäftigungsmöglichkeiten nach dem Studium dargestellt.

Einen besonderen Schwerpunkt stellt der Arbeitsmarkt für FH-Absolventen dar. Experten aus Wirtschaft und Bildungsforschung beschreiben die wichtigsten Charakteristika, Anforderungen und Entwicklungsperspektiven jedes Berufsfeldes.

Im Studienjahr 2001/02 gibt es 14.439 Studierende an 93 FH-Studiengängen an 24 Standorten. Davon sind rund zwei Drittel Männer und ein Drittel Frauen, wobei der Anteil der weiblichen Studierenden seit 1994/95 (25 Prozent) kontinuierlich angestiegen ist. 50 Prozent aller Studenten absolvieren eine Ausbildung im Fachbereich Technik, 42 Prozent im Fachbereich Wirtschaft, 4,5 Prozent im Sektor Tourismus und 3,5 Prozent im Humanbereich. Für das Studienjahr 2001/2002 wurden aus insgesamt 16.400 Bewerbern 5.320 Personen für einen Anfänger-Studienplatz ausgewählt. (APA)

"Fachhochschulführer 2002/03", 376 Seiten, 9,80 Euro, für Schüler und Studenten 6,90 Euro, ISBN 3-902277-00-9, erhältlich im Buchhandel oder bei 3s unter der Telefonnummer 01/5850915-55, bzw. bestell@3s.co.at
Share if you care.