Treibhausgase haben auch natürliche Gegenspieler

20. März 2002, 11:15
3 Postings

Atmosphärenphysiker: "Wolken sind heute die größte Unsicherheit bei Klimaprognosen"

Leipzig - Mit mehr Wissen über die Wolkenbildung könnten Forscher die globale Erwärmung wesentlich besser vorhersagen. "Die Wolken sind heute die größte Unsicherheit bei Klimaprognosen", sagte der Leipziger Atmosphärenphysiker, Jost Heintzenberg. Welchen Einfluss sie jedoch genau haben, darüber könne zur Zeit nur spekuliert werden. Kenntnisse über ihre Bildung, ermöglichten auch exaktere Vorhersagen. "Beim Niederschlag sind Prognosen des Wetterdienstes heute genauso schlecht wie vor zehn Jahren."

Bereits seit vielen Jahren beobachten Atmosphärenphysiker und Meteorologen den Himmel. Trotzdem gebe es kaum neue Erkenntnisse, da zu viele Prozesse wie etwa der Wasserdampf aus Seen die Wolkenbildung beeinflussten, sagte der Abteilungsleiter des Leipziger Instituts für Troposphärenforschung. Auch fehlte geeignete Messtechnik. "Im Vergleich zu Temperaturvorhersagen ist die Prognose für Niederschläge so kompliziert, dass wir frühestens in fünf Jahren echte Fortschritte erwarten können", sagte Heintzenberg. "Würden wir allerdings besser verstehen, wie sich Wolken zu Stürmen entwickeln, könnten die Menschen durch exaktere Warnungen vorbereitet werden."

"Gegenspieler der Treibhausgase"

Trotz der Wissenslücken ist sich der Meteorologe sicher, dass Wolken die Energiebilanz der Erde beeinflussen. "Einerseits schützen sie die Erde vor Sonnenstrahlen, andererseits absorbieren sie Wärme, die von der Erde ausgeht", sagte Heintzenberg. Dadurch werde zwar Wärme wie in einem Treibhaus gespeichert, global kühlten Wolken die Erdoberfläche jedoch ab.

"Sie gelten als Gegenspieler der Treibhausgase." Dünne "Cirrus-Wolken", die nur aus Eis bestehen, trügen beispielsweise wenig zur Erderwärmung bei. Im Vergleich zu Wasserwolken ließen sie irdische Wärmestrahlung besser durch. Demgegenüber reflektierten Wolken, die mit Schadstoffen (Aerosolen) wie Schwefelsäure verschmutzt seien, die Sonnenstrahlen besser.(APA/dpa)

Share if you care.