Sexueller Missbrauch - Kritiken und Forderungen von Betroffenen

20. März 2002, 11:05
posten
Die Selbsthilfegruppe "Überlebt" für Frauen mit sexuellen Missbrauchserfahrungen veranstaltet

am 22. März 02 um 17.30 Uhr in den Räumen des Hilfwerks St. Johann Hauptstr 67, 5600 St. Johann im Pongau

die Vorführung des Videos "bitterklee", ein Film von Überlebenden des sexuellen Missbrauchs. Bitterklee redet nicht über Opfer, sondern ist von Überlebenden des sexuellen Missbrauchs selbst konzipiert worden. Die Mädchen und Frauen erzählen von ihren Erfahrungen nicht nur, um andere Betroffene zur Gegenwehr zu ermutigen, sondern formulieren darüberhinaus eine weitergehende Kritik an der Gesellschaft, die sexuelle Gewalt und Unterdrückung hervorbringt. Produziert ist der Film von den Selbsthilfegruppen für Mädchen und junge Frauen, die sexuell missbraucht wurden (IMMA e.V) und dem Medienzentrum München im Rahmen der Kampagne Aktiv gegen Männergewalt.

Im Anschluss um 19.15 Uhr findet die Podiumdiskussion "Sexueller Missbrauch - Kritiken und Forderungen von Betroffenen" statt.

TeilnehmerInnen:

Moderation: Dr. Anita Heiliger ("Münchner Bündnis Aktiv gegen Männergewalt", Deutsches Jugendinstitut München)

PodiumsteilnehmerInnen: Mag. Andras Posch (Staatsanwalt Salzburg), Dr. Andrea Laher (Frauennotruf Salzburg), Prim. Dr. Manfred Biebl (Jugendpsychiatrie CDK), Mag. Dr. Robert Mödlhammer (Jurist, ehem. Trainer eines Antigewaltprojektes)und mit einer Betroffenen statt.

Die Selbsthilfegruppe Überlebt ist Mitglied bei der Selbsthilfe Salzburg, dem Dachverband der Selbsthilfegruppen und Betreuungsinitiativen im Gesundheits- und Sozialbereich. (red)

Selbsthilfegruppe Überlebt,
für Frauen mit sexuellen Missbrauchserfahrungen
Tel. 0664/52 100 68
E-mail

Selbsthilfe Salzburg: 0662/88 89/258
Frauennotruf: 0662/88 11 00
Share if you care.