Deep Purple ohne Jon Lord

19. März 2002, 23:25
posten

Keyboarder tritt ab - Don Airey springt ein

Hamburg - Die britische Rockband Deep Purple wird künftig ohne ihren Keyboarder Jon Lord (60) auf der Bühne stehen. Seinen Part in der Band übernimmt Don Airey, der bereits im vergangenen Jahr wegen Knieproblemen von Lord bei mehreren Konzerten in Deutschland eingesprungen war. Lord selbst habe nun die Entscheidung getroffen, sich von seiner aktiven Rolle bei der Band zu verabschieden, berichtet Bandmitglied Roger Glover im Internet.

"Traurig"

"Es ist traurig, dass Jon diese schwierige Entscheidung getroffen hat, aber jeder von uns respektiert sein Recht, sein eigenes Leben zu bestimmen", schrieb Glover auf der Deep-Purple-Homepage. "Ich habe so viel von ihm gelernt, dass ich ihm nicht ansatzweise gerecht würde, wenn ich versuchte, es zu quantifizieren", meinte er weiter.

Der Neue zuvor bei Whitesnake und Black Sabbath

Lords Nachfolger Don Airey, der momentan mit der vor mehr als 30 Jahren gegründeten Band durch Russland tourt, hatte zuvor bereits bei so namhaften Gruppen wie Whitesnake und Black Sabbath sowie für Gary Moore gespielt. (APA/dpa)

Share if you care.