Untersucht Haider!

19. März 2002, 19:42
28 Postings

Seit Jänner läuft Jörg Haider Amok gegen sich selbst. Alles scheint plötzlich denkbar. Ein Kommentar von Peter Pilz

Bis vor kurzer Zeit habe ich Jörg Haider für einen hochintelligenten, risikofreudigen und skrupellosen Politiker mit rechtsextremem Hintergrund gehalten. Bei allem war ein Ziel erkennbar, und die Mittel dienten offensichtlich der Erreichung desselben. Seit kurzem zweifle ich an seinem Verstand.

Sein Angriff auf die Höchstrichter war ein Akt sinnloser Selbstbeschädigung. Sein Opernball-Walzer mit dem Gaddaffi-Sohn machte ihn lächerlich. Beim 30000-Schilling-Essen mit Saddam-Freunden präsentierte er sich als Spesenritter. Sein Entschluss zur Reise in den Irak ist von Alexander van der Bellen zurecht als "durchgeknallt" beschrieben worden. Mit seinem Auftritt als Wahlhelfer einer rechtsextremen deutschen Splitterpartei stellt er sich endgültig in das Eck, aus dem er sich jahrelang immer herauswinden wollte. Seit Jänner läuft Jörg Haider Amok gegen sich selbst.

Alles scheint plötzlich denkbar. Vielleicht wird er nächste Woche irakischer Honorarkonsul. Vielleicht tritt er als erster Kärntner Sumo-Ringer auf die Matte. Vielleicht kauft er dem Bundesheer die Draken ab und übernimmt den Schutz des Luftraums über den Kärntner Stammtischen. Vielleicht fängt er zu gackern an und versucht sich auf Eier zu setzen. Alles scheint möglich. Aber was ist passiert?

Ich weiss es nicht, weil ich Haider weder persönlich noch politisch gut genug kenne. Aber nicht nur die Kärntner haben ein Recht zu erfahren, ob ihr Landeshauptmann noch politisch zurechnungsfähig und damit regierungsfähig ist.

Wenn wir in Österreich schon viel gewöhnt sind, ist das kein Grund, sich an alles zu gewöhnen. Daher ersuche ich die Abgeordneten des Kärntner Landtags: Untersucht Haider! Gründlich und in jeder Hinsicht.

NACHLESE
--> Banane statt Adler
--> Waffenschieber ja, junge Mutter nein
--> Massenmörderisch lustig
--> Der Privatmann und der Massenmörder
--> Eine bestimmte Gruppe
--> Aufgewärmter Käse
--> Die Wahl zwischen zwei fliegenden Parteibüchern
--> Kronen Partei und Freiheitliche Zeitung
--> Die Österreicher des Pazifiks
--> Grün oder Chaos. Bald ist Weihnachten
--> Europa gegen Pfingstler
--> Der Helm brennt
--> Vor der eigenen Tür
--> Das amerikanische Leben
--> Der Mann am Parlament
--> Jetzt ist Krieg
--> Die letzten Tage des ÖGB
--> Mcweb und Mcnazi


--> Weitere Kommentare von Peter Pilz, die in der Rubrik "Fremde Feder" erschienen sind.

"Fremde Feder" ist eine Kolumne auf derStandard.at für KommentatorInnen von außen.

Peter Pilz ist Sicherheitssprecher der Grünen und im Internet mit www.peterpilz.at vertreten.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.