Holzmann-Aktie bricht ein

20. März 2002, 18:27
1 Posting

Nach Ablehnung des Rettungsplans durch Banken

Frankfurt - Die Aktie des angeschlagenen Baukonzerns Philipp Holzmann ist nach der Ablehnung des Rettungsplans durch drei Banken drastisch eingebrochen. Das Papier verlor bis zum frühen Nachmittag 27 Prozent auf 4,66 Euro. Die drei Großbanken Dresdner, Commerzbank und HypoVereinsbank hatten am Mittwoch bekanntgegeben, dass sie den Holzmann-Sanierungsplan ablehnen. Die Deutsche Bank will sich weiterhin für eine Rettung von Holzmann einsetzen. Ein Händler kommentierte den Kurssturz mit den Worten: "Wenn die Banken den Rettungsplan nicht annehmen, dann ist Holzmann wohl insolvent."(APA/dpa)

Share if you care.