US-Vizepräsident Cheney beendet Nahost-Reise in der Türkei

19. März 2002, 17:03
posten

Katzav: Cheney-Besuch könnte "Wendepunkt" für Nahost bedeuten

Ankara/Jerusalem - US-Vizepräsident Richard Cheney ist zum Abschluss seiner Nahost-Reise zu einem Kurzbesuch in der Türkei eingetroffen. Nach Gesprächen mit Staatspräsident Ahmet Necdet Sezer und Regierungschef Bülent Ecevit war am Dienstagabend auch eine Begegnung mit dem türkischen Generalstabschef Hüseyin Kivrikoglu vorgesehen.

Dieses Treffen, bei dem es um die militärische Zusammenarbeit geht, wurde nach türkischen Medienberichten kurzfristig auf Drängen der Amerikaner anberaumt. Es wird erwartet, dass Cheney in Ankara um Unterstützung für die Irak-Politik der USA nachsuchen wird. Die türkische Regierung hat sich mehrfach gegen eine Militärintervention gegen Bagdad ausgesprochen.

Der israelische Staatspräsident Moshe Katzav hat unterdessen den Israel-Besuch Cheneys als möglichen "Wendepunkt" im Nahen Osten bezeichnet. Der Besuch könne entscheidend "in dieser wichtigen Zeit in unseren Beziehungen zu den Palästinensern" sein, sagte Katsav am Dienstag in Jerusalem nach einem Treffen mit Cheney, der sich vor seinem Abflug in die Türkei in Israel aufgehalten hatte.(APA/dpa)

Share if you care.