CIA "markiert" Webseitenbesucher mit speziellem Cookie

20. März 2002, 12:46
15 Postings

Widerspricht damit den eigenen Datenschutzbestimmungen

Wie das US-Online-Magazin "Newsbytes" berichtet, versieht die CIA jeden Besucher ihrer Webpage, der öffentliche Dokumente des Geheimdienstes einsieht, mit einem speziellen permanenten Cookie, das die IP-Adresse und eine eindeutige ID-Nummer beinhaltet. Diese Informationen sollen bis Ende 2010 auf dem Rechner des Benutzers gespeichert werden. So kann zum Beispiel anhand der gesammelten Suchabfragen eines Users ein veritables Profil erstellt werden.

Widerspruch

Ganz nebenbei verstößt die CIA damit auch gegen ihre eigene Datenschutzrichtlinie und das Bundesdatenschutzgesetz. Sprecher des Geheimdienstes wollten zu der Angelegenheit keine Stellungnahme abgeben, die Angelegenheit werde derzeit noch untersucht. (red)

Share if you care.