Steirische SPÖ unterstützt Anti-Draken - Volksbegehren

19. März 2002, 15:25
1 Posting

Vorschlag: Österreich soll als Beitrag zum europäischen Sicherheitssystem den süd- und südosteuropäischen Luftraum überwachen

Voves "ganz eindeutig gegen Abfangjäger" und für Luftraumüberwachung als Beitrag Österreichs

Graz - Mit der Erklärung des neuen steirischen SPÖ-Vorsitzenden LHStv. Franz Voves, er werde das derzeit zur Unterstützung aufliegende Anti-Abfangjäger-Volksbegehren unterschreiben, hat der erste sozialdemokratische Spitzenpolitiker klar Position zu der von den "Demokraten" gestarteten Initiative bezogen: "Wir sind ganz eindeutig gegen Abfangjäger und unterstützen auch das Volksbegehren", hieß es am Dienstag in einer Aussendung wörtlich. Der geschäftsführende SP-Klubchef Josef Cap hatte sich davor eher skeptisch geäußert.

"Ich unterstütze das Volksbegehren, weil ich meine, dass Österreich weiterhin die Neutralität hochhalten sollte, wenngleich auf Bundesebene über die Inhalte der Neutralität neu nachgedacht werden sollte", erklärte Voves. Es wäre sehr wohl interessant, wenn Österreich im Rahmen des künftigen gesamteuropäischen Sicherheitssystems als Beitrag beispielsweise die Luftraumüberwachung für den süd- und südosteuropäischen Raum leisten könnte. Dies erfordere keine Abfangjäger und würde eine neue sicherheitspolitische Aufgabe bedeuten.

Dass im Falle eines Verzichts auf Abfangjäger Arbeitsplätze verloren gehen, lässt Voves als "vordergründige" Argumentation" nicht gelten. (APA)

Share if you care.