Kofler stellt Aufsichtsrat Sanierungskonzept vor

19. März 2002, 16:01
posten

Premiere macht täglich zwei Millionen Euro Verlust

Der neue Premiere-Chef Georg Kofler hat dem Aufsichtsrat des verlustreichen Bezahlsenders sein Sanierungskonzept vorgestellt. Die Aufsichtsratssitzung begann am Dienstagmittag in München. Der Sender der KirchGruppe äußerte sich nicht zu konkreten Inhalten.

Die Situation bei Premiere ist einer der Hauptauslöser der Krise bei Kirch. Der Sender macht täglich etwa zwei Millionen Euro Verlust. Zudem kann Rupert Murdoch im Herbst seine Premiere-Anteile für etwa 1,7 Mrd. Euro an Kirch zurückgeben. Dieses Geld kann die KirchGruppe nach derzeitigem Stand nicht aufbringen.

Mehr Erotik

Koflers Restrukturierungskonzept sieht dem Vernehmen nach unter anderem günstigere Einstiegspreise und eine einfachere Programmstruktur vor. Zudem will Kofler mehr Erotik senden. Die Gewinnzone soll in etwa zwei Jahren erreicht werden. Unklar ist, wer die bis dahin anfallenden weiteren Verluste übernehmen soll. Daher gilt auch eine Insolvenz von Premiere in Finanzkreisen als nicht ausgeschlossen. (APA/dpa)

Share if you care.