Telekom Austria lässt neun Agenturen pitchen

20. März 2002, 12:29
posten

Etat über 25 Millionen Euro zu vergeben

Die Telekom Austria hat neun Agenturen schriftlich zu einer Strategiepräsentation eingeladen. Folgende Agenturen werden bis 9. April 2002 ihre Positionspapiere über die künftige Werbestrategie der Telekom Austria abgeben:

  • Etathalter Saatchi & Saatchi;
  • Demner, Merlicek & Bergmann;
  • BBDO;
  • Barci & Partner/Young & Rubicam;
  • Grill/Thompson;
  • Euro RSCG;
  • Ogilvy;
  • CCP, Heye und
  • TBWA/Vienna.

Drei Agenturen werden in die zweite Runde aufsteigen und zur Kreativpräsentation eingeladen. Wer nach der ersten Runde ausscheidet, erhält ein Abstandshonorar von je 7.000 Euro. Die Verlierer der zweiten Runde erhalten nochmals 10.000 Euro.

Der Jahresmarketingetat von 25 Millionen Euro soll künftig stärker verkaufsorientiert gestaltet werden. COO Rudolf Fischer erwartet sich Inputs für eine "Befreiung der Telekom Austria vom völlig falschen Hochpreisimage".

Die Entscheidung soll Mitte Mai fallen. (red/Reuters)

Share if you care.