Stier in Klagenfurt ausgebrochen

19. März 2002, 13:05
4 Postings

Von Polizei in der Innenstadt erschossen

Jagd auf einen auf dem Schlachthofgelände ausgebrochenen Stier machte heute, Dienstag, die Klagenfurter Polizei. Es gelang schließlich, das Tier in der Innenstadt zu erlegen.

Der ca. 700 Kilo schwere Stier war kurz vor 11.00 Uhr beim Abladen ausgebrochen. Dieser flüchtete über die Pischeldorfer Straße, den F.M.Conrad-Platz, die Priesterhausgasse, Bahnhofstraße, Fleischmarkt, Burggasse bis zum Neuen Platz. Er wurde von einem Tierarzt und einem Landwirt, der das Tier zum Schlachthof gebracht hatte, sowie teilweise von den mittlerweile verständigten Kräften der Sicherheitswache zu Fuß verfolgt wurde. Auf dieser Strecke gefährdete der Stier zahlreiche Passanten, darunter auch Kinder.

Am Fleischmarkt konnte der Stier im letzten Moment von einer behinderten Frau, der er sich im vollen Lauf näherte, durch einen Polizisten weggescheucht werden. Im Bereich des Schutzweges am Neuen Platz nahm er einen Mann auf die Hörner und rammte eine Frau. Weiters wurden zwei Pkw beschädigt.

Der Stier wurde schließlich im Bereich der Wiesbadener Straße von einem Polizisten mit dem Sturmgewehr erschossen. (APA)

Share if you care.