Besatzung der "Tampa" erhält Nansen-Medaille für Flüchtlingsrettung

19. März 2002, 12:59
posten

440 Afghanen aus Seenot gerettet

Genf - Das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR hat Mannschaft und Eigentümer des norwegischen Frachters "Tampa" wegen ihres Einsatzes für rund 440 meist afghanische Bootsflüchtlinge mit der Nansen-Medaille ausgezeichnet. Die Geehrten hätten Mut und Einsatz für den Flüchtlingsschutz bewiesen, teilte das UNHCR am Montag in Genf mit. Die mit 100. 000 Dollar (113.300 Euro) dotierte Auszeichnung soll am 20. Juni, dem Weltflüchtlingstag, in Oslo überreicht werden.

Der Kapitän des Containerschiffs und seine Mannschaft hatten die Flüchtlinge im August 2001 aus Seenot gerettet. Das Schiff fuhr dann zunächst ohne Genehmigung in die australischen Hoheitsgewässer vor der Weihnachtsinsel. Der Kapitän weigerte sich, mit den Flüchtlingen wieder auf das offene Meer hinauszufahren, als die australische Regierung die Aufnahme der Flüchtlinge ablehnte.

Die nach dem norwegischen Arktis-Forscher und ersten UNO-Hochkommissar Fridtjof Nansen benannte Medaille wird seit 1954 jährlich vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern gehört auch der frühere deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.