Zahl der Verbrechen in New York weiter rückläufig

19. März 2002, 12:27
posten

Ursachen unklar

Der seit Jahren anhaltende Trend zu weniger Gewaltverbrechen hat sich in New York auch in den vergangenen zwölf Monaten fortgesetzt. Nach Angaben der Polizeibehörde ging die Zahl der Morde bis zum 17. März auf 85 zurück, 39,7 Prozent weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. In Manhattan wurden elf Morde gegenüber 28 im Vorjahr gemeldet. Insgesamt ging die Gewaltkriminalität - darunter Mord, Vergewaltigung, Einbruch, schwerer Diebstahl und Autodiebstahl - um 7,9 Prozent zurück.

Diese Zahlen liegen um 18 Prozent unter denen von 2000 und um 65,4 Prozent unter denen von 1993. Die Kriminalitätsrate liegt nun wieder auf dem Stand von Anfang der sechziger Jahre - ungeachtet der Tatsache, dass die Polizei Überstunden verringert und Beamte für den Kampf gegen den Terrorismus abgezogen hat. Über die Ursachen für den Rückgang rätseln die Experten. In den vergangenen Jahren wurden dafür das Abflauen der Crack-Welle, längere Haftstrafen für verurteilte Gewalttäter, ein Rückgang der Zahl junger Männer und verbesserte wirtschaftliche Faktoren als Gründe genannt. (APA)

Share if you care.