Breitband in deutschen Haushalten auf dem Vormarsch

19. März 2002, 11:26
posten

Analoger Anschluss überwiegt aber weiter

Die Zahl der Breitbandanschlüsse in Deutschland hat sich innerhalb von zwölf Monaten fast verdreifacht, wie das Internet-Marktforschungsunternehmen NetValue mitteilte. Im Jänner 2002 besaßen rund zwölf Prozent der Internet-Nutzer einen Breitbandanschluss, das heißt, entweder eine ADSL- oder eine Kabelverbindung. Ein Jahr zuvor waren es 4,6 Prozent.

Die stark gestiegene Zahl der Breitbandanschlüsse ist hauptsächlich auf die gestiegene Verbreitung von ADSL-Zugängen zurückzuführen, deren Anteil von zwei Prozent 2001 auf jetzt 8,8 Prozent stieg. Die Nutzung analoger Modems überwiegt aber weiter und ging den Angaben zufolge im selben Zeitraum nur leicht von 56,2 Prozent auf 55,3 Prozent zurück, die der ISDN-Verbindungen sank von 35,9 Prozent auf 32,6 Prozent. Der Anteil der Kabelanschlüsse ins Internet stieg leicht von 2,6 Prozent auf 3,2 Prozent. (APA)

Share if you care.