OMV: Bank Austria erwartet keine großen Kursveränderungen - "Hold"

19. März 2002, 11:25
posten

Gewinnprognose für 2003 leicht angehoben - Kursziel bei 100 Euro - Teure Bewertung im Branchenvergleich

Wien - Die Bank Austria Creditanstalt hat ihre Gewinnprognosen für die OMV für das Geschäftsjahr 2002 auf Basis der jüngst veröffentlichten Quartalszahlen bestätigt und für 2003 leicht angehoben. Einer aktuellen Mitteilung zufolge rechnen die Analysten nun weiterhin mit einem Gewinn pro Anteilsschein von 13,1 Euro für 2002, während für 2003 nun von einem positiven Ergebnis von 14,08 Euro je Aktie ausgegangen wird.

Trotz der optimistischen Aussichten behalten die Analysten die Anlageempfehlung von "Hold" bei und geben ein Kursziel von 100 Euro an. Begründet wurde dies mit der Tatsache, dass die OMV-Aktie derzeit mit einem Aufschlag von 15 Prozent gegenüber ihren Branchenkollegen gehandelt wird. Zum Vergleich: Am Dienstag notierte die OMV-Aktie an der Wiener Börse gegen 11:00 um 0,45 Prozent unter dem Montagsschluss bei 102,83 Euro.

Auf APA-Anfrage führte der Bank Austria-Analyst Alfred Reisenberger aus: "Wir erwarten bei der OMV keinerlei großartige Kursveränderungen, weder nach oben, noch nach unten." Dies erkläre, warum das Kursziel bei einer Bewertung von "Hold" unter der aktuellen Notierung liege.(APA)

Share if you care.