Microsoft warnt vor gefälschtem E-Mail

19. März 2002, 11:04
1 Posting

Statt Anti-Viren-Kit wird ISDN-Dialer von "info@microsoft.de" versendet

Seit einigen Tagen machen E-Mails die Runde, die vorgeben von Microsoft verschickt worden zu sein und eine Viruswarnung zu enthalten. Wie Microsoft Deutschland allerdings nun mitteilte, stammen diese E-Mails nicht vom Software-Konzern. Statt einer Virenwarnung findet sich im Anhang ein ISDN-Dialer.

"info@microsoft.de"

Als Absender der E-Mails scheint "info@microsoft.de" auf. Der Inhalt beschränkt sich auf eine Warnung vor einem Virus namens "Sweatheart". Der Empfänger wird aufgefordert der im Mail enthaltenen URL, die angeblich auf eine Microsoft-Webseite verlinkt, auf der eine Anti-Viren-Software heruntergeladen werden kann, zu folgen. Wer dieser Anweisung gefolgt ist, hat möglicherweise einen ISDN-Dialer heruntergeladen und surft nun zu einem enorm hohen Tarif im Internet.

URL gesperrt

Wie nun bekannt wurde, hat Microsoft Deutschland veranlasst, dass ist die URL "deaktiviert" wird und so nun kein weiterer Schaden mehr verursacht werden kann. User die bereits den ISDN-Dialer installiert haben können sich unter dem Kennwort "Sweetheart" an folgende Rufnummern wenden: 01/50222-2255 (Österreich), 01805- 672255 (Deutschland) sowie 0848-802255 (Schweiz).

Share if you care.