Ein Euro für Yves Saint Laurent

18. März 2002, 22:07
posten
Paris - Zwei Monate nach dem Rückzug des Modeschöpfers Yves Saint Laurent ist das traditionsreiche Pariser Modehaus YSL Haute Couture für den symbolischen Preis von einem Euro verkauft worden. Allerdings wurde mit dem Käufer, dem französischen Dienstleister SLPB Prestige Services, nur ein befristeter Übernahmevertrag bis Ende Juli geschlossen. Dann soll die Haute Couture-Sparte von YSL geschlossen werden, verlautete am Montag in Paris von den Vertragspartnern.

Das Modehaus, das zuletzt zur Gruppe des Milliardärs Francois Pinault gehörte, fuhr in den vergangenen Jahren Verluste von geschätzt jährlich 10 bis 12 Millionen Euro ein bei etwa fünf bis sechs Millionen Euro Jahresumsatz. Der Verkauf wurde am Montag in Paris von Pinault und SLPB-Inhaber Patrice Bouygues mitgeteilt. Es werde ein saniertes Unternehmen übergeben, damit die letzte exklusive Kollektion und die eingegangenen Bestellungen bestmöglich verwertet werden könnten, hieß es aus dem Umfeld. (APA/dpa)

Share if you care.