Grasser: Steuerentlastung ist "Frage der Glaubwürdigkeit"

18. März 2002, 21:58
2 Postings

Finanzminister will aber keine Garantie abgeben - Abgabenquote soll 2002 unter 45 Prozent liegen

Wien - Für Finanzminister Karl-Heinz Grasser (F) ist ein erster Schritt der Steuerentlastung noch in dieser Legislaturperiode "eine Frage der Glaubwürdigkeit". Das betonte er bei einem Vortrag im Zigarrenklub Montag Abend. Eine Garantie, dass die erste Etappe aber tatsächlich noch vor dem Wahltag erfolgt, wollte der Finanzminister jedoch neuerlich nicht abgeben. Aufrecht bleibt für ihn jedenfalls das Ziel, die Steuer- und Abgabenquote bis 2010 unter 40 Prozent zu senken.

Ein erster Schritt dazu wird laut Grasser noch in diesem Jahr gelingen. Der Finanzminister erwartet, dass die Quote 2002 auf unter 45 Prozent sinkt. Auf welchem Gebiet in Zukunft die Quotensenkung gelingen soll, präzisierte Grasser nicht. Ansetzen müsse man aber bei den staatlichen Ausgaben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.