Russischer Exgeneral fordert nukleare Aufrüstung

18. März 2002, 21:06
1 Posting

Andrej Nikolajew: "Wenn Ihr Euer Schild ausbaut, werden wir unser Schwert vergrößern"

Moskau - Nach einem erneuten erfolgreichen Test des umstrittenen Raketenabwehrsystems der USA am Wochenende wird in Russland der Ruf nach einer atomaren Aufrüstung wieder lauter. "Wenn Ihr Euer Schild ausbaut, werden wir unser Schwert vergrößern", sagte am Montag der Vorsitzende des Streitkräfteausschusses in der Duma, Exgeneral Andrej Nikolajew, an die Adresse der USA gerichtet der Moskauer Nachrichtenagentur Interfax. Russland müsse auf die US-Pläne reagieren, indem es "die Bedrohung steigert" und Waffen entwickele, die in der Lage seien, das Abwehrsystem der USA zu durchdringen", sagte Nikolajew.

Für den Aufbau der Nationalen Raketenabwehr hat US-Präsident George W. Bush im Dezember vergangenen Jahres den 1972 mit der damaligen Sowjetunion geschlossenen ABM-Vertrag gekündigt. Nach Schätzungen des US-Kongresses würde die Entwicklung eines land- oder seegestützten Systems zur Abwehr feindlicher Raketen bis zum Jahr 2015 zwischen 23 Milliarden und 64 Milliarden Dollar (26 Milliarden bis 72 Milliarden Euro) kosten. Es soll vor Bedrohungen aus so genannten Schurkenstaaten wie Iran, Irak und Nordkorea schützen. (APA/AP)

Share if you care.