Countdown für Joanneums-Leitung

18. März 2002, 20:04
posten

Bekanntgabe am Mittwoch - Peter Pakesch und Wolfgang Muchitsch sind so gut wie fix

Graz - Die Entscheidung um die Führung des steirischen Landesmuseum Joanneum ist gefallen. Am Mittwoch werden die Namen der beiden Geschäftsführer - gesucht wurde ein künstlerischer und ein wissenschaftlicher Leiter - bekannt gegeben. Als praktisch fix gelten Peter Pakesch (Intendant) und Wolfgang Muchitsch für die wissenschaftliche Leitung. Gleichzeitig wird demnächst die Suche nach der künftigen Leitung des Grazer Zeughauses beginnen. Der bisherige Referatsleiter Peter Krenn geht mit 31. Dezember in Pension. Im Joanneum macht unterdessen ein Gerücht die Runde, das für Aufsehen sorgt: "Zeughauslady" Annelie Hochkofler könnte diese Position besetzen.

Weiterer Posten bald vakant

Wie immer die beiden künftigen Joanneum-Leiter heißen, sie werden sich in den nächsten Monaten gleich mit einer weiteren Nachbesetzung einer Schlüsselposition innerhalb der künftigen Museums GmbH beschäftigen müssen: Mit 31. Dezember ist der Posten des Referatsleiters des Landeszeughauses vakant, da Referatsleiter Peter Krenn seine Pension antritt.

Befürchtungen der Mitarbeiter

"Ob für die Nachfolge eine verpflichtende Ausschreibung zu erfolgen hat, oder ob nicht eine einfache Hausbesetzung genügt, beziehungsweise die Geschäftsführer direkt besetzen können, ist eine Frage des künftigen Geschäftsführervertrages", äußert sich der interimistische Leiter des Joanneums, Odo Burböck kryptisch. Das genau wiederum fürchten Mitarbeiter im Joanneum: Hier wird - allerdings nur hinter vorgehaltener Hand - bereits gemutmaßt, dass die frühere steirische "Kulturbotschafterin" in New York, Annelie Hochkofler, die sich seit Mai 2001 im Krankenstand befindet, zum Zug kommen könnte. (APA)

Share if you care.