Gängige Österreich-Bilder bei Reisemesse

18. März 2002, 19:15
posten

Bei der Berliner Tourismusbörse werden Klischees bedient

Berlin - Es blubbert an Österreichs Ständen auf der weltweit größten Reisemesse, der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB). Mehrere Meter hohe Wassersäulen ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher an, die sich in der Halle 17 drängeln. Dass Österreich Seen mit Trinkwasserqualität hat, ist für die meisten Besucher, die stehen bleiben, tatsächlich neu. Nur wenige nehmen - sichtlich zögernd - dann das Angebot an, ein Glas Wasser zu trinken.

Davon abgesehen, präsentiert sich Österreich traditionell: mit einem Kaffeehaus, wo müde Besucher gerne eine Pause bei einer Melange und einem Ischler-Törtchen einlegen. Auch sonst werden alle Klischees bedient, die sich vor allem deutsche Urlauber - das Gros unter den ausländischen Gästen - von Österreich machen. Eine Art bebilderte Nationalhymne sind die in der Halle aufgehängten Panoramabilder: Österreich wird als Land der Berge, Land am Strome und auch als Land mit Schnee präsentiert, Österreicherinnen im roten Walkjanker verteilen Prospekte.

"Rock ´n ´Rodl

Einzig die häufig verwendeten Anglizismen sollen das offenbar bewusst bediente hausbackene Image aufpolieren: "Rock 'n' Rodl" und "Austria. Holiday. Break taking", verheißen die Plakate. Allgemein loben die 200 österreichischen Aussteller - ein Höchststand - die Resonanz auf der Messe, die auf eine gute Buchungslage hoffen lässt. Die Rekordinvestition von insgesamt 700.000 EURO auf der ITB soll sich auch rechnen.

Die Erfahrung, dass er auf wenig Resonanz stößt, musste am Montag indes Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider machen. Wegen der Geheimniskrämerei, ob er nun kommt oder nicht, erfuhren abgesehen von einem beim Österreicherstand vertretenen Berliner Radiosender nur ein halbes Dutzend österreichischer Journalisten von seinem Auftritt. Da die Pressekonferenz zudem um 9 Uhr angesetzt war, sprach Haider dann nicht vor deutschen Journalisten, sondern vor der heimischen Presse und vor österreichischen Ausstellern über das "Eventland Kärnten". Er rührte die Werbetrommel für den Ironman-Marathon sowie für die Musicalaufführungen auf der Seebühne am Wörther See. (afs, DER STANDARD, Printausgabe 19.3.2002)

Share if you care.