Rechnungshof prüft AMS ab Mai neuerlich

18. März 2002, 18:59
1 Posting

Vermittlungsaspekt im Zentrum

Wien - Der Rechnungshof startet ab Mai mit einer Sonderprüfung des Arbeitsmarktservice (AMS). Eine Sprecherin des Rechnungshofes bestätigt, dass dabei die Vermittlungspraxis bzw. Vermittlungserfolge des AMS im Zentrum stehen. Die Sonderprüfung erfolgt auf Antrag von Arbeitsminister Martin Bartenstein. Der Minister reagiert damit auf in Deutschland betriebene Statistikkosmetik und auf Berichte des STANDARD, wonach auch die in Österreich publizierten Vermittlungserfolge etwas geschönt sind.

Die neuerliche Prüfung wird sechs bis acht Wochen dauern und sich auf Wien und andere Bundesländer erstrecken. Die gerade abgeschlossene erste Prüfung des AMS hatte den Vermittlungsaspekt ausgeklammert.

Inzwischen wurden die AMS-Berater intern angewiesen, auch Arbeitssuchende mit Wiedereinstellungszusagen zu betreuen. (lyn, DER STANDARD, Printausgabe 19.3.2002)

LINK
AMS
Share if you care.