Napoleonische Soldaten in Massengrab in Litauen

18. März 2002, 18:56
posten

Archäologen machten Entdeckung auf ehemaligem sowjetischem Militärstützpunkt

Vilinus - Auf einem ehemaligen sowjetischen Militärstützpunkt in Vilnius haben litauische Archäologen offenbar ein Massengrab mit mindestens tausend Soldaten Napoleons entdeckt. "Wir sind zu 99 Prozent sicher, dass es sich um die Überreste von Soldaten der napoleonischen Armee handelt", sagte der Sprecher des litauischen Denkmalschutzamtes, Rimas Kraujelis, am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Die französischen Truppen hätten sich in dem Gebiet 1812 und 1813 auf dem Rückzug aus Russland befunden. Die Archäologen stützten sich bei ihrer Einordnung auf Knöpfe und andere Reste der Uniformen.

Experten aus dem Verteidigungsministerium in Paris waren nach Angaben der französischen Botschaft auf dem Weg zur Ausgrabungsstätte. Das Gelände hatten seit dem Ende des 19. Jahrhunderts russische Zaren, Polen, Nazis und Sowjets für ihre Truppen genutzt. Zu Beginn der Ausgrabungen im Oktober waren die Archäologen zunächst davon ausgegangen, dass es sich um polnische Soldaten handele. (APA)

Share if you care.