Problemkind Karlsplatz

18. März 2002, 14:04
posten

Die Neugestaltung soll im Juli starten - vorerst aber noch mit einigen Provisorien

Wien - Die Neugestaltung des Wiener Karlsplatzes im Bereich von Künstlerhaus und Musikverein soll nach dem Bau der Wendeanlage für die U2 zwar im Juli in Angriff genommen werden, wie das Büro von Planungsstadtrat Rudolf Schicker am Montag mitteilte. Zentrale Punkte wie die Rampe von der U-Bahn zum Künstlerhaus werden aber vorerst Provisorien bleiben. Dies gilt auch für den geplanten Umbau innerhalb des Künstlerhauses, für den derzeit keine Mittel vorhanden seien.

Foto: DER STANDARD/Rudolf Semotan

Hohlraum fürs Künstlerhaus

Das Künstlerhaus hat demnach eine Option für die Nutzung eines oberhalb der Gleisanlagen der U-Bahn entstandenen Hohlraumes, der direkt an das Künstlerhaus angrenzt. Diese Option bestehe für fünf Jahre, heißt es. In diesem Zeitraum will sich die Stadt um die für einen Ersatz der Rampe durch einen Lift, eine Rolltreppe und einen festen Stiegenaufgang nötigen finanziellen Mittel bemühen. Abgesehen von der Rampe soll der Vorplatz von Künstlerhaus und Musikverein bis zum kommenden Jahr fertig gestellt sein. (APA)

Share if you care.