Thomas Gottschalk braucht keine Gagschreiber

18. März 2002, 11:59
1 Posting

"Ich lebe von meiner Spontaneität und von meinem Wortwitz"

"Wetten, dass...?"-Moderator Thomas Gottschalk will sich nicht bei den Witzen für seine Sendung helfen lassen. Er brauche "keine Gagschreiber, deren Sprüche ich aufsage", sagte Gottschalk in der "Bild"-Zeitung vom Montag zum Vorschlag des neuen ZDF-Intendanten Markus Schächter, künftig fremde Autoren für die Show zu engagieren. "Ich lebe von meiner Spontaneität und von meinem Wortwitz", betonte der 51-Jährige. "Wetten, dass...?" sei eine große Party, die er auch weiterhin fröhlich feiern werde.

Nicht mehr zeitgemäß ...

Schächter hatte es im "Focus" als nicht mehr zeitgemäß bezeichnet, dass Gottschalk seine Witze immer noch selber schreibe. Zur Begründung sagte Schächter, dass mittlerweile in jeder Comedy-Sendung Pointenschreiber das aktuelle Geschehen für die Moderatoren verarbeiten und es damit auch ein Gottschalk "unheimlich schwer" habe. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thomas Gottschalk will sich beim Gag-Schreiben nicht helfen lassen ...

Share if you care.