Heimischer Möbelhandel glänzt

19. März 2002, 12:58
posten

Ausgezeichnete Bonität für Österreichs Einrichtungsriesen

Wien - Dem heimischen Möbelhandel geht es laut Bonitätsrating des Kreditschutzverbandes von 1870 (KSV) glänzend. Die österreichischen Möbelriesen können eine ausgezeichnete beziehungsweise einwandfreie Bonität vorweisen, geht aus der jüngsten KSV-Analyse hervor. Spitzenreiter ist das schwedische Möbelhaus Ikea mit einem Rating von 190 gefolgt von den beiden Tiroler Möbelhändlern Josef Troppmair und Föger-Wohnen.

Die Möbelriesen wie Leiner (236), Kika (262), Peter Max (222), Lutz (258) und Ludwig (283) haben laut KSV ein einwandfreies Bonitätsrating. Das KSV-Rating beschreibt die Bonitätssituation eines Unternehmens. Ein ausgezeichnetes Rating liegt zwischen 100 und 199, Werte von 200 bis 299 bezeugen einwandfreie Bonität, 300 bis 399 steht für mittlere Bonität, 400 bis 499 für beeinträchtigte Bonität und 500 bis 599 für schlechte Bonität. Bei einem KSV-Rating von über 600 besteht Insolvenzgefahr. Basis für die vorliegende Analyse waren Möbelhändler ab 10 Mill. Umsatz pro Jahr. (APA)

Share if you care.