Zwei Blindgänger in Salzburg werden heute entschärft

18. März 2002, 10:56
1 Posting

Hotel und Zentrale des Landes-Energieversorgers müssen evakuiert werden

Salzburg - Hochexplosiv ging es heute, Montag, in der Stadt Salzburg her. Gleich zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg sollten entschärft werden. Um 10.30 Uhr begann die Bergung einer 250-Kilo-Bombe in der Nähe des Hauptbahnhofes, für Nachmittag war dann die Entschärfung eines Blindgängers im Stadtteil Schallmoos angesetzt. Dort müssen unter anderem die Zentrale des Landes-Energieversorgers Salzburg AG sowie ein Hotel vorübergehend evakuiert werden.

Der Blindgänger, der noch am Vormittag ungefährlich gemacht werden soll, hat auf beiden Seiten einen Aufschlagzünder. Er dürfte in sechs Metern Tiefe nördlich des Hauptbahnhofes unter einem Gleis der Abstellanlage in der Nähe der Lok-Remise liegen.

Um 14.30 Uhr sind die Entminungsexperten des Innenministeriums dann in der Bayerhamerstraße im Einsatz. Neben der Salzburg AG müssen auch das Hotel Mercure und mehrere Wohnhäuser evakuiert werden. Autobesitzer wurden gebeten, ihre Fahrzeuge in dieser Zeit aus dem Gefahrenbereich zu entfernen. Die betroffenen Bewohner und Beschäftigten werden auf Einladung der Stadt Salzburg die Zeit der Entschärfung in einem benachbarten Gasthaus verbringen können, wo sie gratis ein Getränk und einen Imbiss erhalten. (APA)

Share if you care.