Teuerung sank im Februar auf 1,9 Prozent

18. März 2002, 12:14
8 Postings

Nahrungsmittel weiter stärkste Preistreiber

Wien - Die Inflationsrate in Österreich ist im Februar wieder leicht zurückgegangen. Nachdem die Inflationsrate im Jänner im Jahresabstand noch bei 2,1 Prozent gelegen war, ging sie im Februar auf 1,9 Prozent zurück und lag damit wieder auf dem Niveau von Dezember 2001. Im Vergleich zum Vormonat Jänner erhöhte sich das Preisniveau um 0,1 Prozent. Der für die Eurozone zu berechnende Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) betrug im Februar 1,7 Prozent nach 2,0 Prozent im Jänner und 1,8 Prozent im Dezember, und erreichte damit den niedrigsten Stand seit Mai 2000.

Teure Nahrungsmittel

Zu den Preissteigerungen gegenüber Februar 2001 trugen zu einem Viertel Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (+3,3 Prozent) bei. Mit je einem Zehntel waren "Verschiedene Waren und Dienstleistungen" (+ 3 Prozent), Kosten von Erziehung und Unterricht (+30,1 Prozent) sowie die Ausgaben für Wohnen (+1,2 Prozent) dafür verantwortlich.

Bei den Nahrungsmitteln blieb Gemüse der stärkste Preistreiber mit plus 18,3 Prozent, verteuert haben sich aber auch Milch, Käse und Eier (4,3 Prozent) sowie Fleisch und Fleischwaren (2,6 Prozent). Allein bei Salat betrug die Preissteigerung 57 Prozent, bei Gurken 60 Prozent, bei Vollmilch 6 Prozent, bei Emmentaler und Schlagobers 8 Prozent. Bei Erziehung und Unterricht schlagen die Studiengebühren weiter durch, dies wird noch bis September die Inflationsrate um 0,2 Prozent nach oben beeinflussen. Bei den Wohnkosten treiben vor allem die um 7 Prozent höheren Betriebskosten für Mietwohnungen den Preisanstieg.

Preisanstieg im Bereich Verkehr

Im Bereich Verkehr, der in den vergangenen Monaten inflationsdämpfend gewirkt hatte, war im Februar erstmals wieder ein leichter Preisanstieg im 0,1 Prozent zu verzeichnen. Die Treibstoffpreise lagen allerdings weiter unter dem Vorjahresniveau: Normal- und Superbenzin war um 7 Prozent billiger als im Februar 2001, Diesel um 6 Prozent. (APA)

Share if you care.