Wichtiger Komplize Bin Ladens im Sudan festgenommen

17. März 2002, 10:15
posten

Abu Anas al-Liby soll an Anschlag auf US-Botschaften in Kenia beteiligt gewesen sein

London - Einer der meistgesuchten El Kaida-Terroristen, Abu Anas al-Liby, ist nach einem Bericht der "Sunday Times" im Sudan festgenommen worden. Er sei von US-Präsident George W. Bush als einer der 22 "gefährlichsten Männer der Welt" bezeichnet worden. Auf seinen Kopf sei eine Belohnung von 25 Millionen Dollar (28,4 Mill. Euro) ausgesetzt. Unter Berufung auf US-Geheimdienstquellen berichtete die britische Zeitung, Abu Anas sitze zur Zeit in einem Hochsicherheitsgefängnis in Kharthum, der Hauptstadt des nordostafrikanischen Landes. Die USA verhandelten mit den sudanesischen Behörden über die Auslieferung des Verdächtigen.

Dem Mann, der möglicherweise aus Libyen stamme, werde vorgeworfen, an den Bombenanschlägen auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania beteiligt gewesen zu sein. Bis vor zwei Jahren habe er als Asylant in der englischen Stadt Manchester gewohnt. Seine Zusammenarbeit mit Osama bin Laden reiche bis ins Jahr 1992 zurück. Als Computerexperte des Terrorchefs sei er in den Führungsrat von El Kaida aufgestiegen. (APA)

Share if you care.