Kostunica will "volle Wahrheit" über Festnahmen wegen Spionage

16. März 2002, 11:56
2 Postings

Präsident hält Vorgehen für nicht anfechtbar

Belgrad - Nach der Festnahme des serbischen Vize-Regierungschefs Momcilo Perisic und des US-Diplomaten John David Neighbor wegen Spionageverdachts hat der jugoslawische Präsident Vojislav Kostunica die Aufklärung des Falls gefordert. Er sei bereit, "alles zu tun", damit die "volle Wahrheit" ans Licht komme, sagte Kostunica in der Nacht zum Samstag in Belgrad nach einem Treffen mit hochrangigen Geheimdienst- und Militärvertretern. Er halte die Festnahmen aus rechtlicher Sicht nach Lage der Dinge für nicht anfechtbar.

Perisic und Neighbor waren wegen des Verdachts festgenommen worden, militärische Geheimnisse verraten zu haben. Der US-Diplomat wurde am Freitag nach 15 Stunden auf freien Fuß gesetzt, der serbische Vize-Regierungschef wurde weiter festgehalten. Kostunica bezeichnete die Angelegenheit als "sehr delikat", zumal es auch um das "sehr delikate Verhältnis zu den USA" gehe. Die USA hatten sich zuvor nach den Worten von US-Außenamtssprecher Richard Boucher "entrüstet über diese ungerechtfertigte Festnahme" gezeigt.(APA)

  • Artikelbild
    foto:epa/suki
Share if you care.