Militante Palästinenser töten zwei mutmaßliche Kollaborateure

15. März 2002, 22:55
3 Postings

Israelische Soldaten erschießen Palästinenser in Hebron

Hebron/Nablus - Bei einem Schusswechsel zwischen israelischen Soldaten und bewaffneten Palästinensern in Hebron im Westjordanland ist ein Palästinenser in seiner Wohnung getötet worden. Der 22-Jährige sei von einer israelischen Kugel in der Brust getroffen worden, teilten die palästinensischen Sicherheitskräfte mit.

In Nablus wurden zwei wegen Kollaboration mit Israel verurteilte Palästinenser von einer der Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Yasser Arafat nahe stehenden Miliz erschossen. Die Leichen der beiden von Kugeln durchsiebten Männer wurden nach Angaben von Ärzten am Abend von Passanten entdeckt. Die Brigaden der El-Aksa-Märtyrer bekannten sich zu dem Mord. Insgesamt sechs wegen Kollaboration zum Tod verurteilte Männer waren bei einem israelischen Bombenangriff am Samstag aus dem Gefängnis entkommen. (APA)

Share if you care.