Frankreich: Lebenslange Haft für Terroristen bestätigt

15. März 2002, 19:05
posten

Ausschuss in Paris lehnt Gnadengesuch von Regis Schleicher und Ibrahim Abdallah ab

Paris - Die in Frankreich zu lebenslanger Haft verurteilten Ex-Terroristen Regis Schleicher und Georges Ibrahim Abdallah bleiben weiter im Gefängnis. Der zuständige Begnadigungsausschuss aus Richtern, Opfer- und Häftlingsvertretern lehnte am Freitag in Paris Gnadengesuche der beiden Gefangenen ab, die seit mehr als 15 Jahren einsitzen. Der 41-jährige Schleicher war als Mitglied der linksextremen Action Directe (AD) wegen zweifachen Polizistenmordes und Mordversuchs verurteilt worden. Der aus dem Libanon stammende, 50-jährige Abdallah verbüßt seine Strafe wegen der Beteiligung an tödlichen Anschlägen auf Diplomaten aus Israel und den USA 1982.

Die Action Directe hatte in den 80er Jahren eine Serie blutiger Attentate verübt. Die linksextreme Organisation unterhielt unter anderem Verbindungen zur deutschen Roten Armee Fraktion (RAF) und den italienischen Roten Brigaden. Abdallah galt als Chef der pro-palästinensischen Untergrundorganisation FARL (Bewaffnete revolutionäre Fraktionen Libanons). Um seine Freilassung zu erreichen, verübte ein "Komitee für Solidarität mit politischen Nahost-Gefangenen" zwischen Dezember 1985 und September 1986 in Paris zahlreiche Attentate mit 13 Toten und 300 Verletzten.(APA)

Share if you care.